Wissenswertes

Wissenswertes für Allergiker

Da wir keine glutenhaltigen Produkte oder Erzeugnisse verarbeiten, wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, die Weizenanteile enthalten, sowie Laktose, können wir Ihnen versichern, dass nur die Zutaten enthalten sind, die auf der Zutatenliste aufgeführt sind.

Einzige Ausnahmen in Sachen Gluten sind unsere Chilipaste Nam Prik, die darin verarbeitete Sojasauce enthält Weizen und unsere hausgemachten Senfe, diese enthalten ebenfalls Weizen.

Bei unseren Gewürzen und Gewürzmischungen handelt es sich um hochwertige, naturbelassene Produkte, die nur durch eventuelles Rösten und Mahlen für die Herstellung von Mischungen bearbeitet werden, ohne künstliche Geschmacksverstärker, ohne künstliche Konservierungsstoffe, ohne künstliche Farbstoffe und auch ohne industriell hergestellte Süßmittel, wie z. B. Sorbitol. Es werden keine Rieselhilfen oder andere künstliche Zusätze verwendet.
Laut der deutschen Zöliakie-Gesellschaft e. V. (www.dzg-online.de) gelten Gewürzmischungen aus reinen Gewürzen als glutenfrei.

Sehr empfehlenswert für Zöliakie-Patienten sind Kichererbsenmehlnudeln von der Firma LangLang, die speziell für uns, mit Gewürzmischungen von Ingo Holland, verfeinert wurden. Diese Nudeln sind glutenfrei und für Allergiker und Ernährungsbewusste eine schmackhafte Ergänzung.
>> mehr Informationen

Auf einigen unserer Etiketten finden Sie den Hinweis, „Kann Spuren von Senf, Sellerie enthalten“.
Zur Erklärung:
Unsere Gewürzmischungen werden von uns bei Bedarf frisch vermahlen. Verschiedene dieser Mischungen enthalten als Bestandteil u. a. Senf-, Selleriesaat oder beides.
Nach dem Mahlvorgang werden die Mühlen mehrmals mit Kichererbsen, die keine Allergien auslösen, gründlich gereinigt. Da wir selbstverständlich nicht für jede Mischung eine eigene Mühle zur Verfügung haben und es sein könnte, dass geringe Spuren dieser Gewürze in der Mühle zurückbleiben, könnte es möglich sein, dass geringe Spuren davon auch in anderen Mischungen zu finden sind – muss nicht, aber könnte! Senf und Sellerie zählen zu den Allergenen und können bei Allergikern Allergien auslösen und müssen deshalb in der Zutatenliste aufgeführt sein. Nur Spuren davon sind gesetzlich nicht deklarierungspflichtig. Da wir das trotzdem tun, sind mögliche Spuren dieser Allergene unter „Kann enthalten sein“ aufgeführt.

Gewürzmischung vs. Gewürzzubereitung - Wo ist der Unterschied?

Gewürzmischungen:
Darunter versteht man eine Mischung, die ausschließilch aus Gewürzen hergestellt wird. Salz, Zucker, Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder andere Zusatzstoffe sind darin nicht erlaubt.

Gewürzzubereitung:
Darin sind mindestens ein Gewürz sowie andere geschmacksbeeinflussende Zutaten enthalten. Der Gewürzanteil beträgt mindestens 60%.